Plugin WP-Table Reloaded (deutsch)

WP-Table Reloaded wird nicht weiterentwickelt!

WP-Table Reloaded wurde durch TablePress ersetzt. Für weitere Informationen ließ bitte die Ankündigung und die offizielle TablePress-Webseite.

This page is also available in English English.

WP-Table Reloaded ermöglicht die Erstellung und Verwaltung von Tabellen im Admin-Bereich von WordPress, ohne HTML-Kenntnisse zu benötigen. Die Daten können komfortabel im Backend verwaltet werden. Die Tabellen können mittels Shortcode oder Template Tag leicht in Beiträge, Seiten oder Text-Widgets eingefügt werden. Tabellen können aus/in CSV-, XML- und HTML-Dateien im-/exportiert werden.

Download

Aktuelle Version: 1.9.4
veröffentlicht: 27. Januar 2013 (englische Ankündigung)
Voraussetzungen: WordPress 3.1 oder aktueller
Lizenz: GNU GPL2

Download WP-Table Reloaded Download im WordPress Plugin Directory

Wenn dir das Plugin gefällt, bewerte es bitte auf seiner Seite im WP Plugin Directory. Ich freue mich auch über eine Spende oder etwas von meiner Amazon-Wunschliste. Danke!

Funktionen

WP-Table Reloaded leistet Folgendes (Liste nicht unbedingt vollständig):

  • Verwaltung von Tabellen im WordPress-Admin-Bereich
  • Anzeige der Tabelle in Beiträgen, Seiten und Text-Widgets mittels Shortcode oder irgendwo anders im Theme mittels der Template Tag function (siehe Benutzung)
  • mögliche Tabelleneigenschaften umfassen (können für jede Tabelle individuell aktiviert werden)
    • erste Zeile wird Tabellenkopf (HTML-Tag <th>)
    • letzte Zeile wird Tabellenfuß (HTML-Tag <th>)
    • alternierende Zeilenhintergrundfarben
    • Ausgabe des Tabellennamens über/unter der Tabelle
    • Ausgabe der Tabellenbeschreibung über/unter der Tabelle
    • Nutzung der DataTables-JavaScript-Bibliothek um Sortierung, Paginierung und Filterung der Daten zu ermöglichen (siehe Demo)
    • individuelle Gestaltung der Tabelle mittels CSS möglich (z.B. für Spaltenbreite oder Text-Ausrichtung)
  • Funktionen im Admin-Bereich umfassen:
    • Anlegen von Tabellen (durch manuelle Dateneingabe)
    • Import einer Tabelle (aus CSV-, XML- oder HTML-Dateien, URLs oder Direkteingabe)
    • Export/Speichern/Backup einer Tabelle in diesen Formaten
    • Import von Tabellen aus dem Original-WP-Table-Plugin (falls installiert)
    • Bearbeiten der Daten und Struktur der Tabelle (an-/einfügen/löschen/verschieben/tauschen von Spalten/Zeilen, Sortieren)
    • leichtes Einfügen von Links und Bildern in die Tabelle
    • Kopieren und Löschen von Tabellen
    • einfaches Einfügen in Beitäge/Seiten mittels Schaltfläche in der Editor-Toolbar

Screenshots

Demo

Hier siehst du eine Beispieltabelle, die mittels des Shortcodes [table id=2 /] hier angezeigt wurde. Die Daten wurden komfortabel im Admin-Bereich eingegeben. Aktivierte Optionen sind die “DataTables-JavaScript-Bibliothek” (klicke auf eine Spaltenüberschrift um danach zu sortieren, oder klicke die Paginierung-Schaltflächen oder tippe einen Suchbegriff ein), “alternierende Zeilenhintergrundfarben”, “Zeilenhervorhebung”, “Tabellenkopf”, “Tabellenfuß”, “Ausgabe des Namens” und “Ausgabe der Beschreibung”.

Beispiel-Tabelle

DiesisteineDemo-Tabelle!
UndichbinderTabellenfuß.
HierkönnenDatenpräsentiertwerden.
Zum BeispielZahlen123
UndsogarHTML-Code:Fettdruckhervorgehoben
ein LinkodereinBildFlagge
Beispiel-Tabellenbeschreibung (Hier kannst du deinen Nutzern sagen, was sie in der Tabelle sehen.)


Diese Tabelle zeigt die Möglichkeiten, Zellen einer Tabelle mittels “rowspan” und “colspan” zu verbinden:

This is a colspanned cell out of four cells.I'm a single cell.
1And I'm a rowspan
of three cells!
emptysinglealone
2123
3testI'm a 2x2 block!
empty4single

Die Versionshistorie wird ebenfalls mit dem Plugin verwaltet und dargestellt.

Einführung und Idee

Vor ein paar Monaten wollte ich auf einer mit WordPress betriebenen Webseite Tabellen (für Baseball-Ergebnisse und Tabellen) anzeigen. Ich wollte mich aber nicht mit schwer zu wartenden HTML-Tabellen herumplagen. So fand ich das Plugin “WP-Table” von Alex Rabe, dass ein komfortables Bearbeiten der Tabellendaten im Admin-Bereich von WordPress ermöglicht und die Tabellen auf einfache Art und Weise in Beiträgen und auf Seiten nutzbar macht. Ich nutzte das Plugin für eine einige Zeit, fand dann aber ein paar Schwachpunkte und entschied mich daher, das Plugin von Grund auf neu zu schreiben. Und WP-Table Reloaded war geboren :-)

Installation / Update

Installation
Der einfachste Weg führt über den WordPress-Admin-Bereich. Gehe zur Plugin-Sektion, suche nach “WP-Table Reloaded” im WordPress Plugin-Verzeichnis. Du kannst dann einfach auf “Installieren” klicken und alle nötigen Schritte werden automatisch für dich erledigt. Du musst das Plugin nur noch aktivieren (Schritt 5).

Die manuelle Installation funktioniert wie bei den meisten anderen WordPress-Plugins:

  1. Downloade die zip-Datei des Plugins.
  2. Entpacke sie (du erhälst den Ordner “wp-table-reloaded”).
  3. Lade diesen Ordner in das Verzeichnis “wp-content/plugins/” deiner WordPress-Installation hoch.
  4. Gehe zur Plugin-Seite in deinem WordPress-Admin-Bereich.
  5. Aktiviere das Plugin “WP-Table Reloaded”.

Deinstallation / Deaktivierung
Zum Deinstallieren deaktiviere das Plugin und lösche den Ordner “wp-table-reloaded”. Durch vorheriges Anklicken der Option “Deinstallieren beim Deaktivieren” kannst du alle Tabellen, Daten und Einstellungen löschen lassen.

Update
WordPress wird dich benachrichtigen, falls eine neue Version des Plugins verfügbar ist. Der einfachste Weg ist dann das “Automatische Update” von WordPress zu nutzen.
Bitte stelle vorher sicher, eine Sicherung deiner CSS-Datei angefertigt zu haben.

Um per Hand upzudaten, deaktiviere einfach das Plugin, lösche dann den Plugin-Ordner und ersetze ihn mit dem neuen, den du aus der heruntergeladenen zip-Datei hast und aktiviere das Plugin wieder. Prüfe vorher, ob das Kästchen “Deinstallieren beim Deaktivieren” nicht angeklickt ist, sonst werden alle Daten gelöscht!

Benutzung

Nach der Installation des Plugin kannst du mittels der “WP-Table Reloaded”-Seite, die im WP-Admin-Bereich unter “Werkzeuge” erscheint, Tabellen anlegen, importieren, exportieren, bearbeiten, kopieren, löschen, ….
Dort sollte alles selbst erklärend sein.
Um eine der Tabellen in einem Beitrag, auf einer Seite oder in einem Text-Widget anzuzeigen, füge dort einfach den Shortcode [table id=<ID-der-Tabelle> ] ein, wobei <ID-der-Tabelle> die ID der einzufügenden Tabelle ist, die du links in der “Liste der Tabellen” findest.

Um eine Tabelle an einer anderen Stelle in deinem Theme einzufügen, kannst du die Template Tag function benutzen. Bitte lies den entsprechenden Abschnitt der Dokumentation zu diesem Thema.

Du kannst auch auf die Schaltfläche “Tabelle” in der Symbolleiste des Beitrags- bzw. Seiten-Editors klicken. Klicke im dann erscheinenden Fenster einfach bei der einzufügenden Tabelle auf “Einfügen”. Der entsprechende Shortcode wird dann in den Editor eingfügt.

Jetzt kannst du noch das Aussehen der Tabelle ändern. Füge dazu einfach deine CSS-Styling-Anweisungen in das dafür vorgesehene Feld in den Plugineinstellungen ein.

Du kannst noch bestimmte Funktionen (wie Tabellensortierung, alternierende Zeilenhintergründe, Ausgabe des Namens und/oder der Beschreibung der Tabelle) aktivieren, indem du die entsprechenden Kästchen auf der Seite “Tabelle bearbeiten” anklickst!

Sprachen

Das Plugin enthält Unterstützung für folgende Sprachen (diese sollte automatisch durch WordPress gewählt werden):

Ich würde mich sehr freuen, wenn du das Plugin in deine Sprache übersetzen würdest. Mit Heiko Rabes WordPress plugin “Codestyling Localization” ist das kinderleicht. Einfach das Plugin installieren, deine Sprache hinzufügen, die .po-Datei erstellen lassen, die Wortgruppen mittels des komfortablen Editors übersetzen und die .mo-Datei erzeugen. Das Plugin speichert alle Dateien im richtigen Ordner innerhalb des Pluginordners von WP-Table Reloaded. Wenn du mir dann die .po- und die .mo-Datei per E-Mail schickst, füge ich sie gerne der aktuellen Version hinzu, um auch anderen die Nutzung deiner Sprachdateien zu ermöglichen. Im Unterordner “languages” ist auch eine .pot-Datei verfügbar.

Dokumentation

Eine technische Dokumentation ist (in englischer Sprache) auf der Dokumentationsseite verfügbar. Diese enthält Erklärungen für den Shortcode, die Template Tag function, die Tabellen- und Plugin-Optionen, CSS-Selektoren (für Styling), Import/Export-Formate und die JavaScript-Bibliotheken. Bitte lies diese Seite, die FAQ und die Dokumentation bevor du um Support bittest. Danke!

Support/Hilfe

Falls du auf Probleme bei der Pluginnutzung stößt, oder einen Fehler findest, zögere nicht, mir davon zu erzählen!

Bitte nutze dafür das WordPress-Support-Forum. Bitte starte dort einen Beitrag (mit dem Tag “wp-table-reloaded”), aber nutze vorher die Suche. Vielleicht wurde deine Frage ja schon beantwortet.

Danksagungen

Danke an Alex Rabe für die ursprüngliche Idee zu wp-Table,
Allan Jardine für die DataTables JavaScript-Bibliothek,
Christian Bach für das Tablesorter-jQuery-Plugin,
Sören Krings für das Tablesorter-extension-Plugin,
und alle Spender, Übersetzer, Unterstützer und Nutzer des Plugins!

Versionshistorie

VersionveröffentlichtÄnderungen
1.9.427.01.2013Korrektur: Entfernung der Datatables-TableTools-Erweiterung, aus Sicherheitsgründen
1.9.305.01.2012Verbessung: Probleme mit großem Leerraum werden durch nicht länger nötige minimal Höhe im CSS-Code vermieden; Verbesserung: Suchergebnisse von Inhalten aus Tabellen verbessert; Verbesserungen an der Performance des JavaScript-Codes; Verbesserung: Mehr Möglichkeiten der Interaktion für Pluginentwickler; Fehler behoben: Bilder der Pfeile für die Sortierrichtung waren vertauscht; Fehler behoben: Problem mit "Bild einfügen"-Box behoben; Mehrere kleine Fehler im JavaScript-Code behoben; WICHTIG: WordPress 3.0 wird nicht mehr unterstützt (die aktuellste WordPress-Version wird empfohlen); Sprachen: Bulgarisch hinzugefügt
1.9.216.09.2011Fehlerkorrekturen: Korrekte Zellenbreite auf der "Bearbeiten"-Seite einer Tabelle in Internet Explorer 9; Verschobene Zeilen/Spalten wurden nicht am korrekten Platz wieder eingefügt; "Löschen"-Link einer Tabelle in der "List der Tabellen" funktioniert wieder; Verbesserungen: neue DataTables-Version 1.9.2, mehrere Codeänderungen für bessere Kompatibilität mit aktuellen WordPress-Versionen; Unterstützung für WordPress 2.8 und 2.9 eingestellt; Sprachen: Irisch und Portugiesisch (Portugal) hinzugefügt, andere aktualisiert
1.9.127.02.2011Fehler behoben: Update-Prozess war druch Fehler in 1.9 teilweise gestört
1.926.02.2011Neue Funktion: Option, um Tabellen-HTML-Code für schnellere Seitengenerierung im Cache zwischenspeichern zu lassen; Neue Funktion: Tabellen können eigene CSS-Klassen erhalten, z.B. für einfacheres Tabellen-Styling; Neue Funktion: DataTables-JavaScript-Bibliothek auf Version 1.7.5 aktualisiert; Verbesserung: kleine Anpassungen an WordPress 3.1; Verbesserung: Zusätzliche CSS-Klassen für Tabellenname und -beschreibung; Verbesserung: JavaScript-Funktionen in der "Liste der Tabellen" können besser gesteuert werden; Verbesserung: Code optimiert und aufgeräumt; Sprachen: Niederländisch und Indonesisch hinzugefügt, andere Sprachen aktualisiert
1.805.08.2010Funktion: Update der JavaScript-Bibliotheken auf DataTables 1.7 und TableTools 1.1.4; Verbesserung: Template tag functions now accept strings and arrays for passing parameters; Verbesserung: Backwards compatibility for deprecated functions, don't use deprecated functions anymore; Verbesserung: Sort on "Edit" screen no longer moves header or footer row, if they are activated; Verbesserung: Added plugin filter hook to change table content prior to rendering; Verbesserung: Added "summary" attribute filter for <table> HTML element; Verbesserung: RTL-languages supported in frontend CSS; Verbesserung: Adjusted default CSS for new default theme "TwentyTen"; Fehler: Fixed search to not find table IDs with the same beginning; Fehler: Fixed problem with certain call-by-reference functions in certain versions of PHP; Fehler: valid HTML on "Plugin Options" screen; Fehler: Fixed notice due to not initialized variable; Fehler: Fixed DataTables translations for Danish and Norwegian; Sprachen: Added Polish and Belarusian, added Romanian for DataTables
1.716.03.2010Neue Schaltfläche zum visuellen Editor (TinyMCE) hinzugefügt; DataTables-JavaScript-Bibliothek (inkl. TableTools) auf Version 1.6.2 aktualisiert; Option für Anzahl der Zeilen bei der Paginierung einer Tabelle hinzugefügt; neuer Parameter "all" zum Shortcode hinzugefügt; Icon zu allen Seiten von WP-Table Reloaded hinzugefügt; zwei neue Template-Tag-Funktionen; Problem mit WP 3.0 beseitigt; Import/Ersetzen ersetzt nur Daten, Tabellenname-, -beschreibung und -optionen werden behalten; Sprachen hinzugefügt (Französisch, Chinesisch, Russisch, Ukrainisch)
1.6.130.01.2010WP-Suche durchsucht auch Name und Beschreibung; Ersetzen einer Tabelle beim Import behält Optionen; besserer Fix für DataTables-Anzeigeproblem im IE 7; 3 neue Plugin-Filter; Behebebung von Syntax-Fehlern
1.608.01.2010Unterstützung für "rowspan" und "colspan" in Tabellen; WordPress-Suche durchsucht auch Tabellen; Sprache des Plugins kann ausgewählt werden; Zeilen können hervorgehoben werden, wenn die Maus darüberfährt; Anzeigen eines "Bearbeiten"-Links neben einer Tabelle für angemeldete Benutzer; Auswahlmöglichkeit für die Position des Tabellennamens/der - beschreibung; interne Code-Umstrukturierung; keine Unterstützung mehr für WordPress 2.7
1.519.12.2009neue JavaScript-Bibliothek "DataTables" hinzugefügt, mit Sortierung, Paginierung, Filterung und Zusatz-Tools (Zwischenablage, Export, Druck); Überarbeitung der "Tabelle bearbeiten"-Seite: Massenbearbeitung, Warnmeldung, falls noch nicht gespeichert wurde; Neue Plugin-Einstellungen: Zugriffsvoraussetzungen (Nutzerrollen) zum Plugin und den Einstellungen, Positionierung des Menüeintrags im Admin-Menü; Besseres Laden von CSS; Viele Plugin-Filter, die weitreichende Anpassung des Plugins erlauben; Export/Import von Dump-Dateien (mit allen Daten und Einstellungen); keine Unterstützung mehr für WordPress 2.6
1.4.2a29.09.2009Bug behoben: JavaScript-Fehler im IE6 und 7 beim Importieren; Bugfix: Problem mit Trennzeichen beim Export behoben; Test, ob benötigte Funktionen der "mbstring"-Bibliothek vorhanden sind
1.4.104.08.2009Bug behoben, der bei der Bearbeitung großer Tabellen zu JavaScript-Timeout-Fehler führen konnte
1.431.07.2009Anpassung “Liste der Tabellen” an das Layout von WP 2.7/2.8, Liste ist jetzt sortierbar; Vorschauansicht für Tabellen und Shortcode; Zeilen/Spalten können im Admin-Bereich mittels Checkbox versteckt/angezeigt werden; "Bild einfügen" nutzt jetzt die WP Medienbibliothek; Eingabefeld für Daten vergrößert sich beim Fokussieren; "Benutzerdefinierte Datenfelder" eingeführt, die beliebige Metadaten aufnehmen und mittels Shortcode ausgegeben werden können; “Letzte Änderung” (Zeit und Nutzer) wird mitgespeichert; mehrere kleine Bugs und Fehler behoben (u.a. HTML-Validierung); große Teile des Codes restrukturiert und optimiert; Support für WordPress 2.5 eingestellt (ab jetzt ist mindestens WP 2.6 nötig!); Sprachunterstützung für Italienisch und Japanisch
1.309.06.2009Bug mit Shortcode in Text-Widgets für WP 2.8 korrigiert; Brasilianisches/Portugiesische Sprachdatei; kleiner Bug mit "Tabelle"-Knopf in der Editor-Toolbar, Tabellen-ID kann geändert werden, und existierende Tabellen können beim Import überschrieben werden; Hinzufügen von mehreren Zeilen/Spalten auf einmal; Import von URLs und von Dateien auf dem Server; WordPress Shortcodes werden in Tabellenzellen unterstützt; größere Eingabefelder für bessere Bearbeitung von langen Texten
1.2.118.05.2009vereinzelt auftretender Syntax-Fehler behoben, polnische Sprachdatei
1.210.05.2009Editor-Toolbar-Schaltfläche um einfacher Tabellen einzufügen; Massenbearbeitungsfunktionen; verbesserte Einbindung und Laden von CSS und JS für bessere Seiten-Performance; Template Tag function; eue CSV-Import/Export-Klass; tabellenspezifische Optionen können durch Shortcode-Parameter überschrieben werden; mehrere kleine Fehler behoben; kleinere Verbesserungen und Textanpassungen
1.128.04.2009Bug behoben, der Nutzung mit PHP4 verhinderte; Änderung der Einbindung von CSS; Erweiterung des Shortcodes um 2 Funktionen; Buttons zum einfacheren Einfügen von Links und Bildern; Buttons zum Speichern nun auch über der Tabelle; mehr Sprachen
1.0.121.04.2009Sprachunterstützung; mehr Import/Export-Möglichkeiten (Import aus dem Original-Plugin WP-Table); Shortcode wird auch in Text-Widgets unterstützt; ...
0.9.210.04.2009Fehler bei der Deaktivierung behoben; fehlende CSS-Datei hinzugefügt
0.9.109.04.2009erste so ziemlich funktionstüchtige Version
0.9 beta 1b07.04.2009kleiner Fehler verhinderte das Anzeigen der Tabellen (und immer noch nicht alles implementiert)
0.9 beta 106.04.2009erste Veröffentlichung (nicht alles funktionsfähig)

194 comments

  1. Torsten says:

    Insbesondere die Möglichkeit des Imports aus CSV-Dateien ist unendlich praktisch. Danke für dieses tolle Plugin, die Dokumentation und diese aufwändig gepflegte Seite. Das alles zusammen sollte jedem Benutzer eine Spende wert sein!

  2. Frank says:

    Vielen Dank für das tolle Plugin, Tobias. Sieht so aus als würdest Du das mit einem ordentlichen Konzept angehen. Bitte stell Die Weiterentwicklung nicht ein, damit wir lange Zeit Freude daran haben können.

  3. Christian says:

    Hallo Tobias,

    danke nochmal für dieses beispielhaft gute Plugin – (was machst Du denn in 10 Jahren…) Freude kommt natürlich noch mehr auf, wenn man die Inhalte auch übers Suchen findet – aber vermutlich arbeitest Du daran…?!

    Alles Gute
    Christian S.

    • Tobias says:

      Hallo Christian,

      vielen Dank für das Lob! :-)

      Zu dem Problem mit der Suche: Dieses Feature hätte ich auch gerne! Leider kann ich da im Moment nichts machen, wegen der Art und Weise, wie die Suche funktioniert. WordPress durchsucht ja seine Datenbankinhalte und in der Datenbank steht in einem Artikel oder einer Seite ja nur der Shortcode ([table id="X" /]). Den würde WordPress daher finden, aber nicht die Inhalte bzw. die Tabelle, die der Shortcode dann generiert.
      Dazu müsste die Suche umgestellt werden auf ein System, wie es Google betreibt: Erst wenn alle Inhalte generiert und ausgegeben wurden, wir die Seite in den Index aufgenommen. Passenderweise gab es genau dazu dieses Jahr ein “Google Summer of Code”-Projekt, bei dem das Plugin “Search” (http://wordpress.org/extend/plugins/search/) heraus kam. Mit diesem kann man die WordPress-Suche umstellen, so dass auch Tabelleninhalte gefunden werden können. Allerdings stellt man wirklich die gesamte Suche um und fragt sozusagen jedesmal Google. Das ist leider das Einzige, was ich im Moment in der Richtung anbieten kann.

      Schöne Grüße
      Tobias

  4. Martin says:

    Hallo, ist echt ein super Plugin. Aber ich bekomme die Sortierfunktion nicht hin!

    Ich habe alles so gemacht wie es in der Anleitung steht.
    – die beiden JS Files hinzugefügt,
    – dann den JavaScript-Code eingepflegt
    $(document).ready(function() {
    $("#myTable").tablesorter();
    });

    – den Namen meiner Tabelle eingetragen,
    – im den Optionen einen Haken gesetzt, dass er das Plugin benutzen soll.
    Aber es geht einfach nicht!

    Kann mir da einer weiter helfen?

    • Tobias says:

      Hallo Martin,

      vielen Dank für deinen Kommentar!

      Eigentlich musst du gar keine JavaScript-Dateien hinzufügen und auch keinen JavaScript-Code! Das macht alles das Plugin selbst.
      Du musst nur das Häkchen in den Optionen und das Häkchen auf der “Tabelle bearbeiten”-Seite gesetzt haben.
      Und dann das wichtigste (und ich glaube fast, dass das bei dir fehlt). Die Datei “footer.php” deines Themes muss vor dem </body>-Tag die Zeile
      <?php wp_footer(); ?> enthalten. Kannst du das mal prüfen?
      Ansonsten schick mir doch bitte mal die URL zu der Seite mit der Tabelle.

      Gruß
      Tobias

  5. Hermann Joseph says:

    Hallo Tobias,

    ich versuche eine WordPress-Installation eines Bekannten von einer Domain zu einer anderen umzuziehen. Leider werden nach dem Domain-Wechsel alle WP-Table-Reloaded-Tabellen nicht mehr erkannt. Wird die alte Domain irgendwo noch beim Anlegen der Tabellen gespeichert? In der Datenbank sind alle Adressen ausgetauscht.

    Gruß
    Hermann Joseph

    • Tobias says:

      Hallo Hermann,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Dieses Problem habe ich jetzt schon öfter gehört. Leider kann ich bisher nur Vermutungen über seine Ursache anstellen. Mein Plugin speichert die Tabellen und seine Optionen als sogenannte “options” in der Datenbank-Tabelle “wp_options” von WordPress. Dabei nutzt es die von WordPress bereitgestellten Funktionen, um auf diese zuzugreifen, macht aber selbst keine direkten Datenbankabfragen. Nun scheint es so zu sein, dass die neue WordPress-Installation die von der alten herüberkopierten “options” in der Tabelle “wp_options” nicht erkennt. Ich weiß aber leider eben nicht warum, bzw. was ich ändern kann/muss.

      Um aber das Problem zu umgehen, wird die nächste Version 1.5 (soll noch dieses Jahr erscheinen) einen eigenen Mechanismus beinhalten, mit dem man alle Tabellen/Optionen in einer WP-Table-Reloaded-Installation exportieren und in einer anderen dann wieder importieren kann. Ich umgehe damit also das beschriebene Problem.

      Gruß
      Tobias

      • Hermann Joseph says:

        Hallo Tobias,

        danke für deine Antwort. Interessanterweise ist es aber so, wenn ich die Installation zurückübertrage und dann wieder mit der alten Domain arbeite, werden die Tabellen wieder erkannt und dargestellt.

        Dann warte ich halt auf die neue Version.

        Gruß
        Hermann Joseph

  6. BTTV says:

    Super Plugin! Bislang habe ich ein paar wenige Tabellen händisch über den Quellcode erstellt. So ist es natürlich leichter. Könnte man die Beschreibung alternativ auch über der Tabelle anzeigen?

    Bislang hatte ich im style.css für [#content th] eine Backgroundfarbe definiert. Leider kollidierte diese mit der Anzeige der Images für Tablesorter, so dass ich für die bisherigen Tabellen eine eigene [th class] definieren musste. Ich hatte ewig gebraucht, bis ich den Fehler bei der Anzeige der Images gefunden hatte…

    Gruß
    Bernhard

    • Tobias says:

      Hallo,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Sieht gut aus, wie du die Tabelle einsetzt!

      Über einen kleinen Umweg kann man die Beschreibung auch über der Tabelle anzeigen lassen:
      Dazu musst du einfach über dem Shortcode für die Tabelle einen weiteren einfügen: [table-info id=123 field="description" /]
      Dieser gibt dann an der Stelle die Beschreibung aus (ohne Formatierung).
      In den Einstellungen für die Tabelle sollte dann natürlich das Anzeigen der Beschreibung unter der Tabelle ausgeschaltet sein, sonst hast du sie zweimal.

      Das mit deinen CSS-Problemen ist natürlich unglücklich gelaufen. Leider kann ich da nichts machen, weil ich ja nicht verhindern kann, dass das CSS aus deiner style.css auch auf die von meinem Plugin erstellten Tabellen Einfluss hat.

      Schöne Grüße
      Tobias

  7. Walter says:

    Wie kann man Tabellen von wp-Table übernehmen?
    Sind beide Plugins aktiviert, werden die bisherigen Tabellen noch vom “alten” wp-Table angezeigt. Wird wp-Table deaktiviert, kann ich die Tabellen nicht mehr sehen. Muss ich etwas besonderes tun, um die “alten” Tabellen zu übernehmen? Oder gibt es da keinen Weg?

    • Tobias says:

      Hallo Walter,

      danke für die Frage.

      Um die alten Tabellen aus wp-Table zu übernehmen, musst du einfach zur Seite “Tabelle importieren” von WP-Table Reloaded gehen. Unten auf der Seite solltest du dann eine Liste deiner wp-Table-Tabellen sehen und kannst sie importieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob wp-Table aktiviert ist, oder nicht. Nach dem erfolgreichen Import solltest du wp-Table aber deaktivieren und die Plugin-Dateien sowie die zwei angelegten Datenbank-Tabellen löschen.

      Schöne Grüße
      Tobias

  8. Hallo Tobias,

    ich brauche (nur auf einer Seite) eine Tabelle ohne Rahmen (bzw. Gitternetz) und ohne Hintergrund.

    Ist es möglich eine (einzelne) “unsichtbare” Tabelle zu erstellen?

    Ferner wollte ich nochmal fragen (ich glaube Du hast diese Frage schon mal verneint) – ob es zwischenzeitlich möglich ist, mehrere Zellen zu vereinigen.

    Gruß
    Werner

    • Tobias says:

      Hallo Werner,

      ja, es ist möglich eine Tabelle komplett ohne Rahmen anzuzeigen. Im Normalfall reicht es dazu, den Rahmen mit CSS auszuschalten. Möglicherweise muss aber auch noch ein kleiner Parameter zum Shortcode hinzugefügt werden. Wenn du mir den Link zu der Seite mit der Tabelle schickst, kann ich dir genau sagen, was du machen musst.

      Zum Zellen verbinden: Richtig, im Moment geht es noch nicht, und auch die noch diese Woche erscheinende Version 1.5 wird es noch nicht können. Aber ich arbeite schon für die Version 1.6 daran. Diese wird vermutlich um Neujahr herum erscheinen und mindestens “colspan” (also Spalten innerhalb einer Zeile verbinden) können. Vielleicht schaffe ich es aber auch noch, “rowspan” (also Zeilen innerhalb einer Spalte zu verbinden) einzubauen. Außerdem wird ab der 1.6 die WordPress-Suche auch Tabellen durchsuchen können.

      Schöne Grüße
      Tobias

  9. Holger says:

    Hallo Tobias,

    leider kann ich das Plugin nicht installieren. Sobald ich es hochgeladen habe, bekomme ich auf meiner Admin-Seite einen internen Serverfehler gemeldet und es geht nichts mehr. Hast Du eine Idee?

    Vielen Dank
    Holger

    • Tobias says:

      Hallo Holger,

      danke für deinen Kommentar.
      Diese Fehlerbeschreibung höre ich jetzt zum ersten Mal, daher weiß ich leider nicht, warum das passiert.

      Wann genau kommt den der Fehler? Ist das Plugin da schon aktiviert? Und wie installierst du das Plugin? Welche WordPress-Version nutzt du?

      Danke!
      Gruß
      Tobias

      • Holger says:

        Hallo Tobias,

        ich nutze die Version 2.8.6. Der Fehler kommt sobald ich das Plugin in den Plugin-Ordner hochgeladen habe. Egal was ich im Adminbereich machen will, der Fehler kommt. Das Plugin ist dort noch nicht aktiviert. Wenn ich nicht angemeldet bin, komme ich erst gar nicht in den Adminbereich.

        • Also bei mir klappt alles… Habe das Plugin eben gerade auch unter 2.8.6 installiert und keinerlei Probleme… Am Script liegt es also nicht…

          @Holger: Ich denke du, hast da bei dir irgendwas zerschossen.

          • Tobias says:

            Hallo,

            danke für die Bestätigung.

            Wir haben mittlerweile auch bei Holger das Problem beseitigen können. Sein Hoster 1&1 setzt standardmäßig noch eine veraltete Version von PHP4, die irgendwie Probleme bei seinem WordPress machte. Der Umstieg auf PHP5 halb und jetzt geht auch bei ihm alles.

            Gruß
            Tobias

  10. alex says:

    Hallo,

    kann man die Spaltenbreiten einer Tabelle irgendwie einstellen, ohne dass man dazu die Styles bearbeiten muss? So ungefähr wie bei wp-Table.
    Wenn nicht, dann wäre es eine schöne Erweiterung für die nächste Version!

    Viele Grüße,
    Alex

    • Tobias says:

      Hi Alex,

      die Spaltenbreiten kann man momentan über CSS und über einen Parameter im Shortcode ändern (siehe Dokumentation). Über Eingabefelder wie bei wp-Table habe ich nachgedacht, mich aber im Endeffekt dagegen entschieden, weil ich Inhalt und Layout trennen möchte, was genau der Intention von HTML und CSS entspricht. Aber ich gebe dir Recht, dass das ganze einfacher werden muss. Vielleicht finde ich ja noch eine Lösung :-)

      Gruß
      Tobias

      • alex says:

        Hallo,

        super danke, hat geklappt :) Das habe ich in der Doku total übersehen.

        Hmmm… da aber die Breiteneinstellungen nicht in den globalen CSS deklariert werden sollten (sonst müsste man ja bei jeder neuen Tabelle das CSS bearbeiten). Da bei jeder Tabelle die Werte prinzipiel anders sind, ist es schon logisch die Breitenwerte im Zusammenhang zur der Tabelle zu speichern, denke ich.

        Du könntest ja auch diese Lösung beibehalten und beim Einfügen der Tablle über den “Tabelle”-Button im Editor die Werte in dem erscheinenden Dialog eintragen lassen, die dann automatisch als Shortcode übernommen werden!? Was hältst du davon?

        Viele Grüße,
        Alex

        • Tobias says:

          Hi,

          bitte, kein Problem :-)

          Ja, die Breiteneinstellungen gehören schon irgendwie zu einzelnen Tabellen, aber im Ernst, wie oft ändert man denn die Breiten? Ich brauchte das eigentlich noch nie, mir hat die automatische Einstellung durch den Browser immer absolut gereicht. Aber natürlich klappt das nicht immer, schon richtig.

          Das Eingeben im Dialog des “Tabelle”-Buttons wäre möglich, aber irgendwie auch inkonsistent. Ein Großteil der Nutzer gibt ja den Shortcode direkt ein, u.a. auch, weil der Button ja nur im HTML-Editor sichtbar ist. Naja, mal sehen :-)

          Gruß
          Tobias

  11. Frank says:

    Benutze ich ab morgen in einem privaten Blog über DVD-Serien. Echt tolles Plugin und ideal für eine Filmübersicht mit Daten wie Laufzeit, Region Code, Specials, etc.
    Vielen Dank!

  12. Mathias says:

    Hallo Tobias,

    nochmals Herzlichen Dank für die (Weiter-)Entwicklung Deines hervorragenden Plugins!

    Die inzwischen einstellbare Zugriffsberechtigung auf die Tabellen über die Rolle des Benutzers finde ich sehr gut, allerdings funktioniert bei mir die Umstellung auf “Mitarbeiter” nicht.

    Meine Debug-/Versionsinfos:

    · WP-Table Reloaded (DB): 1.5
    · WP-Table Reloaded (Script): 1.5
    · Plugin installiert: 2009/08/15 09:43:30
    · WordPress: 2.8.4
    · PHP: 5.2.5
    · mySQL (Server): 5.0.51a-24+lenny2-log
    · mySQL (Client): 5.0.24

    Ich wünsche Dir Frohe und Gesunde Festtage!

    Mathias

    • Tobias says:

      Hallo Mathias,

      vielen Dank! Darüber bin ich auch schon gestolpert und habe jetzt auch den Fehler gefunden: Einfach vergessen, nach dem Copy&Paste das Wort “Author” in “Contributor” zu ändern :-/
      Wenn du das Einstellen auf “Mitarbeiter” akut brauchst, kann ich dir gerne sagen, wie du den Fehler in der aktuellen Version 1.5 beheben kannst. Ansonsten werde ich ihn natürlich in der kommenden Version 1.6 (Anfang Januar) gefixt haben.

      Schöne Grüße und auch dir Frohe Weihnachten!
      Tobias

  13. andreas says:

    Hallo Tobias, simply the best… Gerade was das mit den Tabellen angeht und der Suchfunktion, nun habe ich mal ne Frage. Ich habe nun mehrere Tabellen und da die Suchfunktion ja so richtig geil ist, würde ich diese gerne in einer zusammenfügen. Geht das zu machen? Wenn ja und du hast Geduld, erklär’s mir bitte… P.S.: Ich habe wahrscheinlich die wenigste Ahnung von allen :)…

    • Tobias says:

      Hallo Andreas,

      vielen Dank für das Lob!

      Bezüglich der Such- bzw. Filterfunktion muss ich dich leider enttäuschen. Da ist mir kein einfacher Weg bekannt, diese für mehrere Tabellen zusammenzufügen. Grundsätzlich sollte es über kompliziertes JavaScript machbar sein, dafür fehlt mir aber selbst der tiefere Einblick in das DataTables-Skript. Sorry.

      Schöne Grüße
      Tobias

  14. Steffen says:

    Hallo,

    falls eine Tabelle mit nur einer Zeile erzeugt wird, wird in Zeile 409 der Datei wp-table-reloaded-frontend.php unnötigerweise ein </tbody> eingefügt. Das führt dann zu Fehlern im Validator.

    Ein einfaches

    if ($row_idx != 0) { $output .= "</tbody>n";}

    anstelle von

    $output .= "</tbody>n";

    hat bei mir auch den Spezialfall einer einzeiligen Tabelle bereinigt.

    Grüße,
    Steffen

    • Tobias says:

      Hallo Steffen,

      danke für deinen Kommentar.

      Ich würde dich bitten, das ganze nochmal mit der Entwicklerversion 1.6-RC1 zu testen. Darin habe ich die Generierung des Tabellen-HTML-Codes komplett neu geschrieben, so dass sowas dort nicht auftreten sollte. Könntest du das mit deiner Tabelle mal testen? Danke!

      Schöne Grüße
      Tobias

  15. Tolles Plugin! Ich nutze es auf der folgenden Seite (Mitte der Seite): http://livingwithmusic.com/download-mosaic-discographies/.

    Funktioniert bisher völlig problemlos. Die Tabelle wurde aus einer CSV-Datei importiert. Import, alle Einstellungen und Änderungen ließen sich ohne jegliche Probleme bewerkstelligen.

    Klasse!
    Vielen Dank!

  16. lichterloh says:

    Hallo Tobias,

    ich habe schon ein paar Tabellen mit dem Plugin erstellt. Jetzt wo auch noch row- und colspan integriert ist, wird es richtig nützlich. Großartige Arbeit, auf deren Fortgang ich mich schon freue.

    Leider habe ich mit einer Tabelle ein reproduzierbares Problem:
    http://www.taboleo.de/web/StatsUndAttribute.csv
    Sie wird korrekt eingelesen, es sind alle Zeilen und Spalten sichtbar. Aber wenn ich auf “Speichern” klicke, wird sie immer an Zeile 13 abgeschnitten und aus der Zeile werden auch die letzten 2 Spalten gelöscht. Hat der Import eine (ungewollte) Oberbegrenzung für Zeilen und Spalten?

    Außerdem hätte ich gerne die Möglichkeit, über das Plugin auch komplette HTML-Tabellen einzubinden. Das hätte den Vorteil, dass auch sehr komplexe Tabellen nur einmal erstellt und verwaltet und von verschiedenen Artikeln eingebunden werden können.

    Mit freundlichem Gruß
    lichterloh

    • Tobias says:

      Hallo,

      danke für deinen Kommentar.

      Leider konnte ich das Problem nicht reproduzieren. Ich habe mir die Datei mal angeguckt und alles sieht gut aus. Auch das Importieren, Ändern und Speichern auf zwei Rechnern hat bei mir problemlos geklappt.

      Mein Plugin hat keine eingebaute Obergrenze für Zeilen oder Spalten.

      Die Problembeschreibung kommt mir aber bekannt vor und deutet auf eine Servereinstellung hin. Leider gibt es dafür wohl kein Allheilmittel.
      Ich vermute, dass dein Server so konfiguriert ist, nur eine bestimmte Anzahl Variablen in einem “HTTP POST”-Requests zuzulassen, sprich das er alles über eine bestimmten Zahl Eingabefelder weglässt. Bekannt dafür, dies zu tun, ist z.B. die PHP-Sicherheitserweiterung “Suhosin”. Ich würde dich bitten, mal eine phpinfo-Datei zu erstellen und darin nach Auffälligkeiten zu schauen.
      Ich kann im Plugin dazu leider nichts ändern, weil es sich ja um eine Serverkonfigurationseinstellung handelt.
      Interessant könnten dabei diese Forums-Threads sein:
      http://wordpress.org/support/topic/306452?replies=6
      http://wordpress.org/support/topic/289836?replies=9

      Zu deiner zweiten Frage:
      Was meinst du mit “komplette HTML-Tabellen einbinden”? Das Plugin erstellt doch HTML-Dateien, und diese sind natürlich über den Shortcode auch in verschiedenen Artikeln verwendbar.

      Schöne Grüße
      Tobias

  17. Erich says:

    Einfach nur wow! Selten so ein tolles Plugin gesehen. Vielen Dank!

  18. andreas says:

    Ich hab mal wieder eine Frage…

    Bei mir funktioniert bei bestehenden Tabellen die Funktion “Änderungen speichern” nicht mehr, ich kann zwar die Tabelle bearbeiten, aber er speichert nicht :( Zudem kann ich keine Zeilen hinzufügen und/oder löschen… Bin etwas ratlos, weiß aber auch nicht, woran es liegt. Die Tabellen haben alle einen Ursprung, ich habe sie jeweils nur immer wieder kopiert… Kannst du mir helfen, wenn du einen Rat hast?

    Danke :) lg aus Leipzig

    • Tobias says:

      Hallo Andreas,

      könntest du das Problem vielleicht noch näher beschreiben? Was genau passiert, wenn du auf “Speichern” klickst? Gibt es eine Fehlermeldung? Sind einfach alle Änderungen rückgängig gemacht und der Tabelleninhalt ist so wie vorher? Oder wird nur teilweise gespeichert?

      Tritt das Problem auch mit einer neu angelegten Tabelle auf? Kannst du die problemlos bearbeiten?

      Bitte schicke mir auch die Versions- und Debuginformationen von der “Über das Plugin”-Seite.

      Gruß
      Tobias

  19. Peter says:

    Hallo Tobias,

    kurze Frage: Ich habe 3-spaltige Tabellen mit WP-Table Reloaded erstellt. Der Text ist in allen Spalten standardmäßig links ausgerichtet, ich würde gerne, zur besseren Übersicht, den Text der rechten Spalte zentrieren und ggf. farbig darstellen. Ist das möglich und wenn ja, wie?

    • Tobias says:

      Hallo Peter,

      das geht mit CSS. Dazu würde ich dich bitten, mal in den Beispielen in der FAQ zu stöbern.

      Du wirst so etwas brauchen:

      .wp-table-reloaded .column-3 {
       text-align: center;
       color: #ff0000;
      }

      Das musst du einfach in das Feld “Zusatz-CSS” in den “Plugin-Einstellungen” kopieren.

      Schöne Grüße
      Tobias

  20. micha says:

    Hi,
    wie hast du das mit dem “ausklappen” gemacht?

    Ganz tolle Sache.

    Grüße Micha

  21. Joachim says:

    Cool. Vielen Dank.

  22. Tobias says:

    Hallo Tobias,

    auch ich habe gestern Dein tolles Tabellen-Plugin eingesetzt. Gestern konnte ich auch noch Blättern, Suche – alles was es eben kann! Nun werden aber alle Songs auf einmal angezeigt und keine Blätterfunktion, etc. Schau einfach mal selber nach. Danke! Die Footer-Datei (wie schon oft hier berichtet) ist korrekt!

    Danke für Deine Hilfe,

    Gruß Tobi

    • Tobias says:

      Hallo Tobias,

      danke für deinen Kommentar!

      Wenn es gestern noch funktioniert hat, nehme ich an, dass du irgendwas an deiner Seite gemacht hast.
      Hast du z.B. das Theme gewechselt, andere Plugins aktiviert oder irgendwelche anderen Arbeiten an der Seite gemacht (außer das reine Schreiben von Artikeln oder Seiten)?

      Im Quelltext deiner Seite sehe ich, dass sowohl dein Theme als auch ein Plugin jeweils ihre eigene Datei der jQuery-JavaScript-Bibliothek mitbringen (anstatt die von WordPress mitgelieferte zu nutzen). Das könnte sehr gut der Grund für das Problem sein (weil dadurch ein JavaScript-Konflikt ausgelöst wird).
      Das Plugin ist “jQuery AJAX Comments”. Könntest du das mal deaktivieren? Die Footer-Datei ist tatsächlich in Ordnung. Könntest du das ganze trotzdem testweise mit dem WordPress-Standard-Theme probieren, um ein Problem mit deinem Theme auszuschließen (nämlich das mit der jQuery-Datei)?

      Schöne Grüße,
      Tobias

  23. Thomas says:

    Hallo Tobias,

    Eines vorweg: Super Plugin. Macht Spaß, damit zu arbeiten.

    Aber ein Problem habe ich trotzdem: Wenn ich in einer Spalte zum Beispiel Preise habe, so werden die letzten beiden Stellen natürlich durch ein Komma abgetrennt. Dies hat nun aber zur Folge, dass die Sortierung nicht mehr funktioniert. Ein Preis von 19,95 Euro wird vor einem Preis von 2,99 Euro angezeigt.

    Meine Vermutung: Durch das Komma interpretiert das Plugin den Inhalt einer Zelle als String und nicht als Zahl.

    Liege ich da richtig? Und viel wichtiger: Gibt es Abhilfe für dieses Problem?

    • Tobias says:

      Hallo Thomas,

      danke für deine Frage.

      Deine Vermutung ist absolut richtig. Durch das Komma (und auch durch das “EUR”) wird der Zelleninhalt als String statt als Zahl interpretiert und dadurch anders sortiert. Die Sortierung wird durch das DataTables-jQuery-Plugin gemacht, daher kann ich daran leider nichts ändern.

      Du könntest aber probieren, eine Art eigenen Sortieralgorithmus zu schreiben. Hilfestellung dazu geben die Beispiele in der DataTables-Dokumentation.

      Um den neuen Code einzubinden, kannst du den Action-Hook wp_table_reloaded_js_frontend_command nutzen.

      Gruß
      Tobias

      • Thomas says:

        Danke für die schnelle Antwort.

        Das “EUR”, “Euro” oder “€” steht natürlich nicht in der Zelle. ;)

        Ich werde mir die Links mal näher anschauen.

        Vielen Dank.

  24. Stephan says:

    Hi! Scheint ein tolles Plugin zu sein. Hoffe, als Anfänger schaffe ich die Umsetzung. Mein Problem: Habe eine Excel-Tabelle, die Titel, Preise, Text, Packshot etc. in den einzelnen Spalten beinhaltet. Nun möchte ich diese Daten als einzelne Artikel importieren. Am besten ich wandele die Datei in XML um, oder?

    • Tobias says:

      Hi Stephan,

      ich weiß nicht genau was du mit “als einzelne Artikel importieren” meinst, aber für Excel-Tabellen hat sich eigentlich bewährt, diese einfach als CSV-Datei zu speichern und diese zu importieren. Das XML-Format ist spezifisch zu meinem Plugin, daher ist es nicht trivial etwas “von außerhalb” in dem Format zu speichern.

      Gruß
      Tobias

  25. WahnFried says:

    Auch von mir ein Dankeschön.

    Leider musste ich aber feststellen, mit einem frischen Blog neuester Stand, an dem ich z. Zt. arbeite, dass der IE 8 keine Bilder in der Tabelle darstellt… (z.B. 1. Spalte/1. Zelle = Bild; 2. Spalte/2. Zeile = Angaben zur Person).
    Firefox und Opera stellen beide Spalten dar, IE nur die 2. Spalte.
    Im Forum bin ich leider nicht fündig geworden, daher versuche ich es nun direkt.

    Gruß und Danke
    ciao
    WahnFried

    • Tobias says:

      Hi WahnFried,

      danke für deinen Kommentar.

      Dieses Rumzicken des IE deutet auf einen Fehler im HTML-Code hin, entweder in der Tabelle, beim Einbinden der Bilder oder möglichweise auch im HTML deines Themes.

      Um das zu prüfen würde ich gerne mal einen Blick auf deine Tabelle werfen, könntest du mir daher vielleicht den Link zur Seite mit der Tabelle geben?

      Danke!
      Tobias

  26. Angelo says:

    Hallo,

    gibt es bei diesem Plugin eigentlich eine Mouseover-Funktion?

    Gruß
    Angelo

    • Tobias says:

      Hallo Angelo,

      ja, so etwas gibt es. Guck dir doch einfach mal die Demo-Tabelle an :-)
      Die entsprechende Einstellung “Zeilenhervorheben” findest du in den “Einstellungen zum Tabellen-Layout” auf der “Bearbeiten”-Seite deiner Tabelle.

      Schöne Grüße
      Tobias

  27. sina says:

    Hey,

    danke für das Plugin, schau immer wieder mal nach neuen Versionen und bin echt dankbar dafür. Weiter so.

    Grüße
    Sina

  28. Liondd says:

    Ein tolles Plugin hast du da erstellt!

    Hab es direkt mal eingebunden und es funktioniert fantastisch.

    Meine Frage:
    Ich bräuchte eine Tabelle, die designtechnisch ein wenig ansprechender ausschaut, etwa nach diesem Vorbild:
    http://cssglobe.com/lab/tablecloth/

    Das Programm heißt Tablecloth und basiert auf JavaScript. Nun hab ich versucht, es mit deinem Plugin zu kombinieren.

    Dafür habe ich die WP-Table Reloaded eigene JavaScript-Funktion, sowie das CSS deaktiviert.

    Das Problem:
    Bindet man dann eine Tabelle basierend auf WP-Table Reloaded und Tablecloth in einen Post ein, so läuft anfangs alles problemlos. Schaut toll aus!

    Ändert man aber die Permalinkstruktur von WordPress, so ist die komplette Formatierung weg! Dann besteht die Tabelle nur noch aus reinem Text… Es funktioniert also nur mit der Standard-Permalinkstruktur von WordPress…

    Hat jemand eine Idee? Oder kennst Du einen anderen Weg, eine ähnlich gut aussehende Tabelle in WordPress zu erstellen?

    Oh man, ich weiß echt nicht mehr weiter :(
    Bräuchte dringend Hilfe…

    • Tobias says:

      Hi,

      vielen Dank für deinen Kommentar und besonders für den Hinweis auf Tablecloth. Das Skript kannte ich noch gar nicht. Sieht sehr gut aus! (Ich werde es mir mal genauer anschauen, vielleicht kann ich es ja sogar direkt in mein Plugin integrieren…)

      Nun zu deinem Problem:
      Also das verstehe ich nicht. Es gibt überhaupt keinen Grund dafür, dass die Permalinkstruktur etwas mit dem Styling der Tabellen zu tun hat. Wirklich nicht. Das einzige, was ich mir eventuell vorstellen könnte, ist, dass nach dem Setzen der Permalinkstruktur die Tablecloth-Dateien nicht mehr gefunden werden, aufgrund der Art und Weise der Einbindung.
      Meine Vermutung ist, dass du einfach nur die komplette URL der Tablecloth-Dateien im <link>- bzw. <script>-Tag angeben musst.

      Kannst du mir mal den Link zu der betroffenen Seite mit der Tabelle schicken (mit der Permalinkstruktur, bei der Tablecloth nicht geht)? Dann kann ich mal gucken, ob ich was auffälliges finde.

      Schöne Grüße
      Tobias

      • Liondd says:

        Hi Tobias,

        Ich habe eben einen Testblog für dich erstellt. Alles weitere dazu schicke ich dir per E-Mail.

        Vielen Dank schonmal für deine schnelle Hilfe!

  29. Olli says:

    Hallo Tobias,

    ich möchte mich auf diesem Weg für das geniale Plugin bedanken.

    Kleine Beteiligung an der nächsten Bierrunde ist unterwegs.

    Grüße, Olli

  30. Max says:

    Danke für das tolle Plugin! Weiter so, freue mich schon auf 1.7.

  31. Martin says:

    Hi Tobias,

    super geniales Plugin, genau das was ich gesucht habe..
    Eine Frage hätte ich aber… Gibt es vielleicht eine Möglichkeit die Schriftart, oder sogar die Farbe zu ändern? Dann wäre es für mich perfekt!

    Danke!
    Grüße Martin

    • Tobias says:

      Hi Martin,

      schön, dass dir das Plugin gefällt.

      Natürlich kannst du auch Schrift und Farbe ändern. Das geht ganz leicht per CSS. Eine Beschreibung findet du in der FAQ, unter der Frage “How can I change the font, font size and font color of a table?”.

      Schöne Grüße
      Tobias

  32. kaiser says:

    Da ich DataTables selbst verwende und gerade übers WP-D-Forum über dein Plugin gestolpert bin, folgender Hinweis: DataTables bietet auch eine eigene interne AJAX-Filterung an. Das kommt einer Suche gleich.

    Weiterhin: Hat Dein Plugin die Option, die Oberflächen der jQuery-UI-Bibliothek einzubinden? Ist ziemlich schick und gar nicht schwer.

    Auch ganz fein: Die zwei Plugins (findest Du auf der DataTables Homepage): FixedHeader und jEditable. Das AJAX-File so zu bearbeiten, dass es mit WP (ich verwende es mit dem Pods-Plugin) funktioniert, ist auch nicht unendlich schwer.

    Weil ich gerade so darüber nachdenke: Jeder der irgendeine Art von Applikation fürs Web macht, braucht zwei Arten von Tabellen: HTML und SQL. Das Pods-Plugin ist perfekt für alle Arten von Datenbanktabellen. Deines ist perfekt für HTML-Tabellen. Wieso eigentlich nicht das beste aus beiden Welten kombinieren, sprich WP-Table Reloaded in einer abgespeckten (ohne den DB-Teil) Version parallel anbieten? Wäre eine tolle Sache! Nochmal Dank und Anerkennung fürs Plugin!

    Beste Grüße! Und: Cooles Plugin.

    • Tobias says:

      Hallo,

      vielen Dank für deinen lobenden Kommentar! Freut mich sehr, solches Feedback zu bekommen!

      Zu deinen Fragen/Hinweisen:
      Das Problem mit der Suche ist ja mittlerweile gelöst. Auch die WordPress-interne Suche findet jetzt Inhalte in Tabellen. Die DataTables-AJAX-Filterung ist ja auch standardmäßig aktiviert (falls du damit das Suchfeld über einer Tabelle meinst). Beide verfolgen aber natürlich ganz andere Ansätze.

      Im Prinzip spricht nichts dagegen, das jQuery-UI-Layout zu nutzen. Die nötigen Dateien (CSS, Bilder, …) gehören aber nicht zum Plugin-Umfang. Man könnte die aber natürlich nachträglich auf den Server laden. Den nötigen Parameter für DataTables kann man als “Eigenen Befehl” auf der “Tabelle bearbeiten”-Seite einfügen.

      Auch die anderen Plugins für DataTables sind sehr schön, aber für viele Nutzer sicherlich “overkill”, daher sind sie nicht standardmäßig dabei. Besonders jEditable werde ich mir aber mal genauer ansehen, um das Bearbeiten eine Tabelle zu vereinfachen.

      Zu Pods: Vielen Dank für den Hinweis darauf, das Plugin kannte ich noch nicht. Klingt auf jeden Fall sehr interessant. Zu deinem Vorschlag der Kombination: Ich verstehe noch nicht genau was du mit “abgespeckter” Version von WP-Table Reloaded meinst. Kannst du das vielleicht erläutern? Was meinst du denn mit “ohne DB-Teil”?

      Schöne Grüße,
      Tobias

  33. Tom says:

    Hallo,

    geniales Plugin. Nutze es zwar noch nicht lange, aber bisher hat es mir gute Dienste geleistet.
    Daher auf diesem Wege nochmal Danke!

    Allerdings bin ich nun auf ein kleines Problem gestoßen. Erst dachte ich es liegt an der CSV-Datei, die ich importieren wollte, aber auch wenn ich alles manuell eintrage, tritt es auf.
    Alles funktioniert planmäßig bis zur Zeile 20.
    Dort werden, wenn ich die Tabelle bearbeiten will, nur noch die ersten 2 Spalten angezeigt. Und auch alle meine vorher eingestellten “Einstellungen zum Tabellen-Layout” und “Funktionen der DataTables-JavaScript-Bibliothek” sind nicht mehr ausgewählt. Weiters sind alle Optionen von “Funktionen der DataTables-JavaScript-Bibliothek” ausgegraut. Und ich kann diese auch nicht mehr aktivieren.
    Keine Ahnung woran es liegen könnte. Habe schonmal eine Tabelle mit mehr als 20 Zeilen importiert. Diese funktioniert auch jetzt noch normal.

    Grüße,
    Tom

    • Tobias says:

      Hallo,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Deine Problembeschreibung kommt mir (leider) sehr bekannt vor.
      Du bist vom Problem der “suhosin”-PHP-Erweiterung betroffen, eine Sicherheitserweiterung, die leider zu restriktiv ist. Dadurch gehen beim Übertragen der Formularfelder Daten verloren.
      Ich kann dagegen leider nichts machen, du müsstest eventuell an deiner Serverkonfiguration rumspielen.

      Hier ein Link mit ähnlichen Problembeschreibungen und (kleinen) Lösungsmöglichkeiten:
      http://wordpress.org/support/topic/289836

      Schöne Grüße,
      Tobias

      • Tom says:

        Hallo Tobias,

        danke für deine schnelle Antwort.
        Scheint so, als wäre genau das das Problem :(
        Mal sehen ob ich den Serveradmin überreden kann, dass er mir dort höhere Werte einträgt.

        Aber selbst wenn ers nicht macht und ich dein Tool dann leider nicht mehr im vollen Umfang einsetzen kann -> Tolles Plugin !

        Gruß,
        Tom

        • Tobias says:

          Hi Tom,

          keine Ursache. Ja, die Nachfrage beim Admin ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

          Noch ein Tipp, falls er die Werte nicht erhöhen kann/will: Es kann sein, dass die “suhosin”-Erweiterung nur bei PHP-Installationen aktiviert ist, die als “Apache-Modul” laufen. Viele Webhoster haben aber auch eine PHP-Variante, die als CGI-Modul läuft, die die Erweiterung nicht hat. Umschalten kann man meistens irgendwo im Kundenmenü des Hosters oder über einen Eintrag in einer .htaccess-Datei. Wäre vielleicht auch eine Lösung…

          Schöne Grüße und danke für das Lob!
          Tobias

          • Tom says:

            Hi Tobias,

            ich schon wieder :-)
            Danke für den Tipp mit der .htaccess-Datei.
            Habe dort zum Testen die Werte

            php_value suhosin.post.max_vars 500
            php_value suhosin.request.max_vars 500

            eingetragen. Und so wie’s aussieht, geht’s jetzt!
            Danke nochmal!

          • Tobias says:

            Hi Tom,

            ah, cool!
            Danke fürs posten deiner Lösung! Hoffentlich hilft sie auch anderen.

            Schöne Grüße,
            Tobias

  34. kai says:

    Das plugin ist echt toll, allerdings habe ich ein kleines Problem…

    Ich möchte eine Grafik in der Tabelle anzeigen und mit mouseover die Farbe ändern. Die Ausgangslage der Grafik ist grau und wenn man mit der Maus auf ein bestimmtes Feld geht, soll es grün werden. Jetzt habe ich mit JavaScript versucht, in die einzelnen Zellen diesen Effekt einzubinden und zwar mit

    [Code leider von WordPress entfernt]

    Das hat sogar funktioniert, aber nur einmal und nachdem ich die Seite neu geladen hatte, funktionierte dies nicht mehr. Ich weiss jetzt auch nicht, ob das an WP-Table Reloaded liegt oder an einem falschen JavaScript-Code. Ich habe jetzt auch nicht so die Ahnung von der Materie, wenn also jemand eine Idee hätte, wäre ich sehr dankbar.

    • Tobias says:

      Hallo Kai,

      danke für deine Frage.

      Zunächst: Leider wurde dein Code in beiden Kommentaren von WordPress entfernt. Könntest du ihn mir vielleicht per E-Mail schicken oder (was noch besser wäre) den Link zu der Seite mit der Tabelle geben?

      WP-Table Reloaded macht an sich nichts mit dem Inhalt der Tabellen, das kann also durchaus auch HTML oder JavaScript sein. Allerdings gibt es eine kleine Besonderheit: In dem Fall sollte man dann keine manuellen Zeilenumbrüche in den Zellen vornehmen (Enter drücken ist also quasi tabu), weil diese bei der Ausgabe in <br/>-HTML-Tags umgewandelt werden. Und das führt zu Parser-Fehlern beim JavaScript. Das wäre eine Möglichkeit für den Fehler in deinem Fall.

      Ansonsten ist es momentan schwierig, genauere Hilfe zu geben. Ich müsste wirklich die Seite mal sehen.

      Schöne Grüße
      Tobias

  35. hook says:

    Eines der professionellsten Plugins. Danke!
    Kurze Frage: Kann ich einen Suchparameter mit der Link-URL übergeben, wenn ich innerhalb meines Blogs auf die Seite mit der Tabelle verweisen will? So in der Art: tabellenseite.php?suchfeld=meinsuchwort

    PS: Ich hab die Extension gesehen, aber ich will nicht die Tabelle auf der gleichen Seite einbauen, sondern auf eine andere verlinken, aber eben schon nach einem Suchwort vorgefiltert…

    • Tobias says:

      Hi,

      danke für deine Frage.

      Sowas ist im Moment leider nicht direkt möglich. Trotzdem solltest du die Filtering Extension nutzen können, sie müsste nur angepasst werden: Anstatt einen im Shortcode vorgegebenen Suchbegriff zu nutzen, nimmst du an der Stelle einfach den aus der URL, der ja in einer PHP-Variable $_GET['suchfeld'] steht.

      Schöne Grüße
      Tobias

  36. Tamer says:

    Hallo Tobias,

    wunderbares Plugin. Ich hab wohl ein Problem mit meinem Template, es handelt sich um das RichWP Daily News 1.0 Template von Felix Krusch:
    http://richwp.com/themes/dailynews-magazine/

    Bei diesem Template werden die CSS-Anpassungen in den Plugin-Einstellungen einfach nicht angenommen, denn sobald ich das Template tausche, funktioniert wieder alles wie gewohnt. Hast du dafür eine Erklärung oder einen Tipp? Danke im voraus.

    • Tobias says:

      Hallo Tamer,

      leider kann ich auf der Seite nicht in den Quelltext des Themes schauen, weil es ja ein Premium-Theme zu sein scheint.

      Kannst du mir daher mal die URL deiner Seite mit der Tabelle geben? Dort kann ich besser nach der Ursache suchen.

      Gruß
      Tobias

      • Tamer says:

        Hi Tobias,

        hier die URL: [entfernt]

        Es werden einfach keine Formatierungen angenommen, sehr dubios.

        • Tobias says:

          Hallo,

          ok, was ich vermutet hatte: Im Quelltext der Seite fehlen die Style-Anweisungen meines Plugins. Mit ziemlicher Sicherheit fehlt in der Datei “header.php” des Themes direkt vor dem schließenden </head> die Zeile

          <?php wp_head(); ?>

          Könntest du das mal prüfen und die Zeile ggf. einfügen?

          Schöne Grüße,
          Tobias

  37. René says:

    Hallo, ich weiß nicht so recht weiter mit deinem Plugin, darum frage ich hier mal direkt nach.

    Ich nutze das Plugin schon seit geraumer Zeit über mehrere Versionen hinweg, aktuell habe ich das Problem, dass im Firefox Tabellen mit mehreren Spalten über den Content-Bereich hinaus angezeigt werden. Im Chrome, IE, Opera funktioniert es jedoch ohne Probleme.

    Beispiel: http://www.mobiflip.de/2010/04/die-besten-tablets-2010-das-ipad-und-die-alternativen/

    Was kann ich tun, der Eintrag width: xyz%; unter .wp-table-reloaded bewirkt keine Änderung.

    Grüße René

    • René says:

      Kann es sein, dass es am Zeilenumbruch liegt? Wenn ich in den drei weiteren Spalten das Wort Dock-Connector ohnn Bindestrich schreibe, dann wird die Tabelle schmaler.

      • Tobias says:

        Hallo René,

        ich habe mir eben mal deine Tabelle angeschaut und kann keinen wirklichen Grund entdecken, der zu dieser Verbreiterung führt.

        Ich vermute aber, dass es an den Inhalten in den Spalten liegt: Jede Spalte scheint schon auf ihr Minimum reduziert zu sein, noch schmaler geht es aber nicht, weil eben ein langes Wort diese Breite erfordert. Firefox ist aber meines Wissens nach so streng, dass es Worte nicht selbst mitten im Wort umbricht.
        Vermutlich musst du an geeigneten Stellen einfach einen künstliche Trennung (Bindestrich und Leerzeichen) einfügen.

        Schöne Grüße
        Tobias

  38. Gregor says:

    Hallo Tobias!

    Ich möchte gerne eine Tabelle erstellen, wo die Felder nicht nur Textfelder sind, sondern auch Checkbuttons usw.
    Weiters dann meine Idee, dass User das gleich direkt auch am Frontend ändern können.
    Geht das?
    Oder kennst Du ein anderes Plugin?

    Danke.
    Lg Gregor

    • Tobias says:

      Hi Gregor,

      danke für deine Frage.

      Meinst du, dass du die Checkboxes gerne im Admin-Bereich einer Tabelle haben möchtest? Das ist leider nicht möglich, sorry. Um Checkboxes im Frontend anzuzeigen, kannst du einfach entsprechendes HTML in eine Tabellenzelle einfügen.

      Zum Ändern durch Nutzer im Frontend: Das ist leider nicht möglich, hauptsächlich wegen des enormen Aufwandes, den man treiben müsste, um das ganze sicher zu gestalten.

      Leider kenne ich auch kein anderes Plugin für soetwas. Du wirst also vermutlich um etwas selbst Programmiertes nicht herum kommen.

      Ich hoffe, das Plugin gefällt dir trotzdem. :-)

      Schöne Grüße
      Tobias

  39. Tobias says:

    Hallo,

    WICHTIGER HINWEIS

    Support und Hilfestellungen sind nicht mehr über die Kommentare hier möglich, wie in diesem Artikel angekündigt.
    Bitte nutze das WordPress-Support-Forum für alle Fragen.

    Vielen Dank!

    Tobias